Samstag, 19. April 2014

26x4=104....Kanten....

So habs ja im lezten Post schon erwähnt, Projekte die zeit fressen.... 26 Küchenhandtücher, für meinen geliebten Mann der sich immer über unsere billigen aufgeregt hat. Das sie das Wasser nur verteilen und nicht aufnehmen und sie immer in der Wäsche sind wenn man sie braucht.... Ich kann sie nun nicht mehr sehen aber ich schätze es ja wenn offen sichtbare Dinge in einer solchen Masse gleichförmig sind und bei uns stehen die Handtücher offen in einem Regal über der Spüle.
Ich habe mich vorher extra im internet schlau gemacht woraus man Küchenhandtücher am besten näht damit die auch saugfähig und haltbar sind und habe sauteuren Stoff gekauft (also für sowas wie Spültücher echt teuer) als aufhänger habe ich Retroborten verwendet die ich irgendwann mal auf dem Flohmarkt ergattert habe, ich finde das macht sie irgendwie besonders.
Aber he mein Mann hat sich echt gefreut direckt eine Pfanne abgetrocknet und sich gefreut das sie auch trocken wurde, also haben sich die 104 gesäumten Kanten für mich gelohnt und ich denke das sind so viele das ich nie wieder Spültücher nähen muß :)


Kommentare:

  1. Die sehen super aus! Ich bin auch schon lange auf der Suche nach Stoffen, die sich gut als Geschirrtücher eignen, bin aber bei den Qualitäten (nach meinen Infos ein Baumwoll-Leinen Gemisch) noch nicht wirklich fündig geworden. Wo hast du die Stoffe gefunden?
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe auch Halbleinen verwendet, ich habe das damals in Ebay gekauft. Ist aber schon ewig her, das erste mal vorgenommen hatte ich mir das nähen der Tücher vor 3 Jahre.... und so lange lag nun auch das Material... aber Halbleinen ist wiklich super, mein Mann sagte heute zum 4 mal wie toll die neuen Tücher sind, das er wischt und alles ist trocken. ;)

      Löschen