Dienstag, 12. Mai 2015

Making of...

Hallo ihr Lieben, gerade drehen bei mir die Uhren immer schneller... schon bald geht es los, dann fliegen wir eine Woche über den großen Teich und suchen unser neues Zuhause. Ich habe mir schon so Schnick Schnack wie ein Kosmetiktäschlein genäht aber das zeige ich euch ein ander mal.

Heute möchte ich euch zeigen wie ich den kleinen Sessel für die Füchsin bezogen habe. Ich wurde aus verschidenen Richtungen dannach gefragt und da ich eh noch einen machen wollte, hab ich dann mal mehr oder weniger mit fotografiert.... (Leider hab ich es an manchen Stellen verpennt, wenn man dann schon mal so mitten dabei ist...)

Benötigt werden:

ca. 90cm Stoff (Webware, nicht elastisch)
Schrägband ( selbstgeschnitten oder auch gekauft)
und ein Kindersesseln mit abnehmbarem Polster, meiner ist aus dem Blau/Gelben Haus

1. Zunächst nehmen wir uns das Polster vor und trennen, mit einem Nahttrenner, das Kissen im Kopfbereich ab. Dieses legen wir zur Seite.

2. Dann legen wir das Polster vor uns und breiten den Stoff zum beziehen darrauf aus. Ich hab dann begonnen den Stoff von der Mitte hin straff auf dem Polster fest zu stecken. (hier habe ich z.B. verpeilt ein Bild zu machen...




Nun kann man den überhängenden Stoff grob weg schneiden 2-3 cm können am Rand gerne noch zu viel sein, lieber etwas zu viel als zu wenig, sonst rutscht es euch später aus den Nähten.


3. Nun steppt ihr das Polster in einem von euch gewünschten Muster ab. Den ersten Sessel hatte ich geteilt gearbeitet und erst die Rückenlehne dann die Sitzfläche bezogen... Das lag an der Große des Schweinestoffs... Den jetzigen hab ich einfach Horizontal (immer recht gleichmäßig) abgesteppt.



Am Rand stecken noch Nadeln um alles schön straff zu halten.


4. Für den nächsten Schritt habe ich mir einen rießigen Batzen Schrägband zugeschnitten. Der Stoff dafür war mal die Tischdecke die bei meinem 30sten aus dem Tisch lag, leider war der Stoff von so schlechter Qualität das er nach dem ersten mal waschen rießige Farbfehler hatte... Aber für Schrägband dachte ich taugt der noch.




Dieses bringe ich nun mit gaaanz vielen Nadeln fest...




Und dann noch mehr Nadeln... leider wurde es immer später und dadurch auch dunkler, was der Bildqualität nicht gerade geholfen hat...




Sie sieht es dann aus wenn das Schrägband einmal rund herrum gesteckt ist. 


5. Nun wider unter die Maschine damit und fest nähen :)




Ich steppe es so ziemlich genau in der Naht des Originalbezuges fest, die lässt sich durch den Stoff mehr oder weniger gut ertasten.


6. Und wider stecke ich mit 1000 Nadeln.... und zwar wieder das Schrägband, ich klappe es über den Wulst und steke es hinten am Kissen fest.



So einmal klappen ...



und stecken...



Das ganze machen wir dann auch wider am ganzen Kissen, bis alles um die Kante gesteckt ist.


7. Anschließend kommt das ganze wider unter die Maschine und ich nähe in Nahtschatten (sprich die Kante zwischen Polsterstoff und Schrägband) das Schrägband fest. Ich wähle übrigens am gesamten Kissen eine große Stichbreite, weil der Transport der Maschine bei so dicken Material eh schon genug zu tun hat....

 


8. So sieht es dann anschließend aus, beim Kissen des Kopfes, mache ich im Prinzip das selbe wie beim großen Poslster nur das ich da noch ein wenig dekoriert habe ^^.




10. Als letztes lege ich das Kopfteil auf das Poslster und nähe es von Hand an zwei Punken fest (Bei mir waren die zimlich genau da wo sich die Streifen und das Schrägband am obereb Rand treffen.




11. Und Da ist er, der fertig bezogene Sessel, fertig zum verschenken ^^ Ich hoffe das Geburtstagskind wird sich freuen :)



Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich möchte mich ganz lieb bei dir für die tolle Anleitung bedanken. Ich hatte sie mir ja von dir gewünscht. Demnächst werde ich mich garantiert daran versuchen.
    Liebe Grüße
    Susi
    PS: Ich habe auch schon deine Herzgewand genäht. Supersüß, kann ich nur sagen. Jette hatte es kürzlich zum Fototermin in der Kita an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich doch gerne gemacht ^^ und toll das dir das Herzgewand auch gut gafällt! Ich hab nun leider erst mal bald ne längere Nähpause, der blicke ich schon wehmütig entgegen ^^ Aber schön wenn man dann wenigstens von anderen Nähern lesen kann ^^

      Lg

      Angela

      Löschen
  2. Vielen Dank für die Anleitung! LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Einfach klasse, wäre vorher garnicht aus die Idee gekommen. Werde jetzt erstmal schönen Stoff besorgen und meine klein Püppi Melina überraschen, hoffe freut sich auch so wie dein zwerg. MfG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Umsetzen ^^ Ich mach das immer wieder gerne, man bekommt einfach immer wieder ein so schönes individuelles Ergebnis und dann ist es noch was aus dem nur langsam raus gewachsen wird :)

      LG

      Angela

      Löschen