Sonntag, 22. November 2015

Sunny Wintertime

*Beitrag könnte Werbung enthalten*



"Sunny Wintertime"... Na die habe ich ja dieses Jahr ganz besonders ^^ Auch wenn es hier in den USA zwar gerade in unserer Ecke sehr stürmisch oder auch sandstürmisch ist, haben wir dennoch zwischendurch die schönste Sonne. Die ist dann auch mal so warm das ich draußen im Garten noch Bilder in Kurzer Hose und T-Shirt machen kann. So ist das eben so hoch und in der Wüste ist die sonne erst mal draußen ist es "zack" warm ist sie weg ist es "zack" wieder kalt... Wie als würde jemand einen Schalter umlegen... so muss man dann sofort rein gehen und sich eine Winterjacke über schmeißen *g* naja gut... lange Hose und Hoody reichen zur Zeit noch ;) Nachts hingegen wird es mittlerweile so kalt das ich das Kinderzimmer der Füchsin, von einem auf den anderen Tag mal schnell evakuieren musste und sie wohnt nun in einem anderen Zimmer... in ihrem ursprünglichen waren rießen Fenster ( ca. 2,50 hoch und so 4 Meter breit) die sorgten dafür das der Raum Nachts zum Eisschrank wurde... Ich mach euch die Tage mal Bilder vom neuen Zimmer!





Ach so aber ich durfte wieder mit nähen bei der lieben Sylvia und ihr neues Freebook testen! Ich bin restlos begeistert. Ich bewundere Sylvia ja eh immer für ihre tollen Krägen, aber diesmal sind wieder richtig tolle dabei ^^ Der Schnitt "Sunny Wintertime" ist ein vielseitiges Schnittmuster für winterlich warme Stoffe. Es gibt verschiedene Kapuzen, Roll-, Kuschel- und Maxikragen und verschiedene Taschenvarianten.Und das tolle: Es ist ein Freebook!Schaut doch mal bei der lieben Sylvia von PiranhaKids rein, es lohnt sich!








Ich habe den Maxikragen mit kleinen Eingriffstaschen genäht und bin so in meinen Pulli verliebt! Er hat auch schon reichlich Lob geerntet und ich muss Livias Spielfreundin auch einen nähen, weil sie gerne im Partnerlook Unsinn machen möchten... leider werde ich genau das Modell nicht mehr hin bekommen, denn diep Sitze war ein Upcycling. Ich hatte ein Kleid auf Toplänge gekürzt und davon einen Streifen aufbewahrt weil ich diese wollige Spitze irgendwie so cool fand, nun ist dieser Streifen verarbeitet und ich hatte wirklich nur noch eine Handvoll Verschnitt....





Kombiniert habe ich Streifensweat und einen einfachen farblich passenden Jersey.
Langsam sehe ich meine Kombistoffe schwinden und ich bin echt froh weihnachten nach Deutschland zu fliegen und die Lücken füllen zu können! Hier in den USA ist Jersey wirklich ein eher exotisches Material...


Ich sende euch allen ganz liebe Grüße!


Oh und schaut euch mein neues Fotosiegel an ^^ Ich hab mich endlich mal ran gemacht und ein neues gebastelt! Ich hoffe bald schaffe ich auch meiner Seite ein neues Gesicht zu geben :)

Kommentare:

  1. Toller Pulli und interessant zu lesen, wie es so geht in den USA. Hätte nicht gedacht, dass Jersey dort eher weniger vernäht wird.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste es vorher schon, hatte schon vorab immer mal geschaut wie der Markt in den USA für Stoffe so ist.... Hier ist wegen der riesen Quilting Gemeinde, die denke ich Kulturell bedingt einfach gegeben ist alles auf Webware ausgelegt, hier gibt es wirklich sooooo viel Flanell, Baumwolle und Wohntextien, Wahnsinn... aber wenn man hier im größten Stoffmarkt schaut kann man froh sein wenn man 5 Ballen Jersey findet ^^

      lg

      Angela

      Löschen